Zeichen setzen

Endlich finde ich Zeit und Muse, mein lang ersehntes Vorhaben endlich mal zu verwirklichen…
Am 21. März, dem Tag des Herbstanfanges in Bolivien, lasse ich mir das Symbol Intikilla auf die linke Schulter tättoowieren. Zwei Wochen später, am 3. April, lasse ich mir auf meinem rechten Arm das Symbol Chacana in sieben verschiedenen Ausführungen auf der Haut verewigen. Beides sind Symbole aus der Andenhochkultur der Incas und haben eine sehr breite Bedeutung.
Für mich persönlich symbolisieren sie meine wunderschöne Zeit in Sucre, die mich so sehr geprägt hat und es auch noch tut. Schon damals, als ich am Busterminal in Sucre ankam, habe ich gespührt, dass ein großer Teil von mir hierher gehört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s